Einladung zur profeminis_tischen Akademie 2018

== English version below ==

9. – 13. Mai 2018 in der Nähe von Berlin

Worum gehts?
Es geht uns nicht um eine Akademie im akademischen/ universitären Sinne.
Sondern um eine profeminis_tische Akademie, als Ort, wo wir uns über Feminismus, das Patriarchat und Männlichkeit(en) unterhalten — wo ein persönliches, biographisches Herangehen mindestens so wichtig ist, wie theoretische Perspektiven. Wir wollen einen Raum schaffen, in dem wir auch unsere persönliche Einbindung und Verstrickung in patriarchale Strukturen hinterfragen können; Einen Raum, in dem wir feministische Theorien über diese Verstrickungen und allgemeine soziale Fragen diskutieren können und der es uns ermöglicht, darüber nachzudenken, wie unsere Möglichkeiten sind, an feministischen Kämpfen (als Alliierte) mitwirken zu können.

Prof_eministisch nennen wir die Akademie, weil wir uns als teilweise cis-männliche Vorbereitungsgruppe nicht den Begriff „feministisch“ aneignen wollen. Wir sehen in der Historie keine Die Verortung einiger als cis-Männer zeigt bereits die Wirksamkeit der zweigeschlechtlichen Ordnung Aufteilung unserer Gesellschaft auf. Um aber auch die Brüchigkeit dieser Ordnung sichtbar zu machen und zu zeigen, dass es eben nicht nur zwei Geschlechter (also profeministisch oder feministisch) gibt, wandert ein dynamischer Unterstrich durch das „profemin_istisch“.
Akademie ist eine selbstorganisierte Auseinandersetzung einer interessierten Gruppe mit einem selbst gewählten Thema und hat mit „akademisch“ im Sinne von universitär nichts zu tun.

Wer ist eingeladen?
Alle. die sich für die Themen interessieren, und einen emanzipatorischen Anspruch haben. Ähnliche Akademien haben im September 2015, Februar 2016, August 2016 und Oktober 2017 schon einmal stattgefunden. Wir werden diese Akademie aber so vorbereiten, dass mensch nicht bei den vorhergehenden gewesen sein muss, um teilnehmen zu können.

Themen und Inhalte
Es wird keine aufeinander aufbauenden Workshopblöcke geben, sondern eher ein buntes Puzzle aus verschiedenen Ansätzen. Es wird Raum für Selbstreflexion und Selbsterfahrung sowie theoretische, gesellschaftskritische Auseinandersetzungen geben. Ein paar Puzzleteile werden von uns vorbereitet, aber über mitgebrachte Ideen und Themen freuen wir uns riesig! Die konkreten Puzzleteile sind noch nicht fertig. Folgende Themen sind in Vorbereitung: Definitionsmacht, Emotionen, Trans*, Sex,  Körperarbeit, 4 in 1 Perspektive, Männlichkeit(en) in sozialen Beziehungen und Bewegungen.

Konzept/Tagesablauf
Zu Beginn der Akademie werden wir kleine Bezugsgruppen bilden. Dabei werden Bedürfnisse wie Genderzusammensetzung, Sprachkenntnisse usw. berücksichtigt.  Jede Kleingruppe kann sich aus den verschiedenen Puzzleteilen ihren Tagesablauf zusammenbasteln. Bei Bedarf werden wir uns auch in großer Gruppe austauschen und diskutieren. Es wird auch englischsprachige Bezugsgruppen und Übersetzungen bei Großgruppendiskussionen geben. Eine gemeinsame Kommunikation wo wir uns alle verstehen ist uns wichtig. Als Rahmen wird es ausgedehnte gemeinsame Pausenzeiten geben sowie eine tägliche Feedback-/Kritikrunde, die einen Raum zur Übung eines solidarisch-kritischen Umgangs miteinander und zur Thematisierung eigenen Unwohlseins etc. darstellen soll.

Zeit und Ort
Stattfinden wird die Akademie von Mittwoch, den 9. bis Sonntag, den 13.5. 2018, wobei der Mittwoch bis 19h zum entspannten Ankommen da ist und am Sonntag der letzte „offizielle“ Programmpunkt (ungefähr bis 14h) angedacht ist. Dafür treffen wir uns ca. 1 Stunde entfernt von Berlin. Wir probieren auch gemeinsame Anreisen zu ermöglichen. Der Ort ist leider nicht mit dem Rollstuhl zugänglich.

Kosten
Die Kosten für Anfahrt, Verpflegung etc. können wir noch nicht genau abschätzen. Wir versuchen aber, diese gering zu halten.  Wir denken es wird ungefähr auf 30€ rauskommen. Außerdem wird es unabhängig von der Höhe der Gesamtkosten ein solidarisches Prinzip geben, sodass jede_r teilnehmen kann, egal wie hoch oder niedrig die eigenen finanziellen Mittel sind.

Anmeldung
Meldet euch bitte unter profemak(at)riseup.net an, wenn ihr teilnehmen wollt. Die Deadline für die Anmeldung ist dabei der 1. Mai 2018. Wir haben nur eine begrenzte Teilnehmer_innenanzahl von 35 Personen.
Bitte teile uns mit:
1. ob und mit wie vielen Kindern du anreist
2. woher du anreist
3. ob du Lebensmittelunverträglichkeiten hast (wir kochen vegan)
4. ob du im Haus schläfst oder selbst ein Zelt mitbringst (es gibt ca. 22 schlafplätze in Häusern)
5. und was du sonst noch brauchst um dich wohlzufühlen.
Falls ihr Fragen zur Zusammensetzung der Vorbereitungsgruppe oder sonst irgendetwas habt, schreibt uns gerne.
(Für das sichere Senden findet ihr den GPG-Schlüssel mit Hilfe der Mailadresse auf den Schlüsselservern – z.B. hier: https://pgp.mit.edu)

PS: Bitte leitet die Einladung nur an Freund_innen weiter.